Pfeilschnell

Der Weg zu unserem eigenen Licht

Pfeilschnell - Das Buch

Jennifer Engelbrecht zeigt in diesem Buch einen Weg die Kunst des Hellsehens zu erlernen. Wenn wir die Annahme zulassen, dass die Zukunft in der Gegenwart angebahnt und insofern anwesend ist, können wir sie dort aufspüren. Der Weg zu unserem eigenen Licht beginnt mit einer eigenen Frage.

Es sind vor allem richtungsweisende Pfeilbilder, die uns nur dann ’einleuchten’ können, wenn wir die Augen schliessen und eine Frage stellen. Das Verständnis von Hellsehbildern eröffnet jedem von uns die Möglichkeit sich selbst und seinen eigenen Weg zu finden, aber auch intuitiv Geld zu verdienen. Mit vielen Beispielen der Entschlüsselung geometrischer Bilder.

Als erstes Übungsfeld das klassische Roulette. Ein genauso ideales Anwendungsgebiet ist die Börse.

Das Hellsehen

Nimmt man den Begriff Hellsehen beim Wort heißt er etwas Helles sehen. Ein helles Bild, das in der Dunkelheit aufleuchtet und dessen Form und Farbe wir anschließend so genau wie möglich versuchen sollten aufzuzeichnen.

Die nötige Dunkelheit für das Erscheinen solcher Bilder können wir sehr einfach erzeugen, indem wir die Augen schließen. Noch dunkler wird es, wenn wir die Hände zusätzlich vor die Augen legen. Eine sehr empfehlenswerte, nämliche bequeme, von mir jahrelang getestete Haltung hierfür ist: Wir setzen uns an einen Tisch und halten uns - die Ellenbogen auf denselben gestützt - die Augen mit beiden Händen zu. Auf diese Weise stützen wir gleichzeitig auch unseren Kopf, indem wir unsere Wangenknochen auf der Unterkante unserer beiden Handballen aufliegen lassen. Die Handflächen selbst liegen jeweils flach vor unseren Augen. Die Fingerspitzen berühren also ungefähr unseren Haaransatz.

Zu beachten ist allein, dass wir über die Zeit hinweg keinen Druck mit den Handflächen auf unsere Augäpfel ausüben. Denn ein über längere Zeit ausgeübter Druck auf den Augapfel soll zu vorübergehenden Herzrhythmusstörungen führen können.

Nach nur kurzer Zeit wird so eine ruhige Dunkelheit einkehren, denn die aufgelegten Hände verhindern nicht nur das Eindringen von Tageslicht, sondern auch ein Flattern der Augenlider. Und selbstverständlich ist es nicht empfehlenswert, einen Sitzplatz zu wählen, der direkt gegenüber einem Fenster liegt, durch welches obendrein die Sonne scheint.

feedback@jenniferengelbrecht.com

Ebook jetzt kaufen

ISBN: 9783844292602 - 1. Auflage 2014

Sie können das Buch bei folgenden Anbietern jetzt kaufen:

Amazon Ebook Epubli Ebook iTunes Store

Die Autorin

Kontakt Jennifer

Kontaktieren Sie mich per Mail (feedback@jenniferengelbrecht.com) oder folgen Sie mir auf folgenden sozialen Netzwerken: